Historisches



Im Laufe der Zeit hat sich bei den meisten Menschen eine eher romantisch verklärte Vorstellung vom Berufs- und Erscheinungsbild des Nachtwächters festgesetzt. Weit verbreitet ist z. B. das 'Märchen', daß ein Nacht- oder Stadtwächter die Aufgabe hatte, durch die Straßen zu ziehen und den Leuten die Uhrzeit zu verkünden. Das ist natürlich Unfug. Ausgerufen wurde die 'geschlagene Stunde', und die hat ja bekanntlich seit jeher sechzig Minuten. Dieser Brauch war aber eigentlich nur schmückendes Beiwerk zu den weitaus umfassenderen Aufgaben der Nacht- oder Stadtwache...

Eine Berufung als Nachtwächter gibt es schon seit der Entstehung von größeren Städten zu Zeiten des frühen Mittelalters. Damals war es üblich und notwendig eine Stadtmauer oder zumindest eine Befestigung um die Städte zu errichten, um sich vor feindlichen Übergriffen oder sonstigen Gefahren von außen zu schützen. Daher bedurfte es auch Menschen, welche diese Mauer kontrollierten und über sie wachten - die Berufung des Nacht-/Stadtwächters oder auch Türmers war geboren...

Zu den Pflichten des Nachtwächters gehörte es, des Nachtens in den Straßen und Gassen für Ruhe und Ordnung Sorge zu tragen. Dazu zählte die Überwachung über das ordentliche Verschließen von Haustüren und Stadttoren, die Einhaltung des Schankschlusses ("Zapfenstreich") und die Wacht entlang der Stadtmauer, sowie deren Tore und Pforten. Ebenso warnten wir die schlafenden Menschen vor allerlei Gefahren, als da waren Feuer, Diebe und Einbrecher etc.. Verdächtige Personen hatten wir das Recht anzuhalten, zu befragen und wenn nötig auch zu verhaften...

Trotz all dieser wichtigen Aufgaben war der Beruf des Nachtwächters nicht überall angesehen. In manch' Gegenden war er "unehrlich" wie z.B. der Beruf des Henkers oder des Abdeckers. Doch anderen Orts wiederum war der Nacht- oder Stadtwächter ein hochgeschätzter Beruf. Mit der Einführung von elektrischem Licht in den Straßen und neuerlichen Polizeigesetzen, zu Beginn des 20. Jahrhunderts, ging die Abschaffung unseres Standes einher...